Danke Wangen,
für die 396 Stimmen
Ich freue mich auf
die neue Aufgabe!

Mehr Nachhaltigkeit

Als Gemeinderat in Wangen b. Olten werde ich mich für mehr Nachhaltigkeit bei allen Investitionen und Planungen einsetzen, so wie ich das auch beim Heizungsersatz mit meinen Motionen getan habe.

Herzlichen Dank für Ihre Stimme bei der Kantonsratswahl

1793 Stimmen bei der Kantonsratswahl. Herzlichen Dank an alle, die mich gewählt haben. Leider hat es nicht ganz gereicht, immerhin bin ich aber im Mittelfeld der Grünen gelandet. Für einen erst grad erfolgten Parteiwechsel von der GLP zu den Grünen im Herbst 2020 ist das doch ein respektables Resultat. Ich würde mich aber umsomehr freuen, wenn es dafür auf lokaler Ebene in Wangen b. Olten gelingen würde, den Gemeinderat ein bisschen grüner und nachhaltiger zu gestalten.

In Wangen konnte ich aber auch so schon einiges bewegen: An der Gemeindeversammlung vom Dezember 2020 wurde ein Grundsatzentscheid gefällt: Ab 2030 müssen alle gemeindeeigenen Liegenschaften erneuerbar beheizt werden. Die anwesenden Stimmberechtigten haben das Energiereglement, welches im laufenden Jahr von der temporären „Arbeitsgruppe Energiestrategie“ aufgrund meiner Motionen erarbeitet wurde, mit grosser Mehrheit abgesegnet. Danke auch hier nochmals an die Bevölkerung von Wangen b. Olten für die Zustimmung!

Dafür stehe ich

Für Umwelt- und Klimaschutz

  • Fossile Brennstoffe haben ausgedient, die Energie der Zukunft ist erneuerbar und erst noch günstiger
  • Wir müssen Sorge zur Umwelt tragen, insbesondere auch zu unserem Trinkwasser
  • Unsere Mobilität wird klar elektrisch, schaffen wir die Infrastruktur dafür

Klar Unabhängig

  • Ich bin unabhängig und vertrete meine Meinung ohne wirtschaftliche Lobbying-Aktivitäten und Absichten
  • Dafür arbeite ich im Interesse der Sache für unsere Umwelt, für eine lebenswerte Zukunft der nächsten Generation

Ich zähle auf Werte

  • Für die Umwelt: Knappe Ressourcen auch für die künftigen Generationen sichern.
  • Für bessere Demokratie: Wer in der Schweiz lebt, muss die Chance erhalten, diese mitzugestalten
  • Gegen Trumpismus: Ich verteidige unsere liberalen Werte gegen alternative Fakten und Populismus

Wir unterstützen die Kandidatur

Ich unterstütze die Kandidatur von Martin, weil er sich für nachhaltige & solidarische Lösungen auf Gemeindeebene einsetzt und gerade in Klima- und Energiefragen ein unglaubliches Know-How mitbringt!

Nils Loeffel, Sozialarbeiter FH (Bsc HSLU) / Fachstellenleiter

Ich unterstütze die Kandidatur von Martin Blapp, weil sein eindrückliches Engagement für Klima und Umwelt sich im Kantonsrat ebenfalls auswirken wird.

Laura Gantenbein, Präsidentin Grüne Kanton Solothurn

Martin bewegt die Region und den Kanton in Sache Energiewende, Umwelt- und Klimaschutz. Mit Martin in eine nachhaltige Zukunft!

Martin Schweizer, Geo-Informatiker

Er überzeugt mit grosser Fachkompetenz im Bereich grüner Technologie und setzt sich engagiert für unsere Umwelt ein. Darum wähle ich Martin Blapp.

Norbu Phuntsok, Zahnarzt

Martin Blapp hat sich in den letzten Jahren auf Gemeindeebene intensiv für nachhaltige Lösungen im Energiebereich eingesetzt. Ich bin sicher, dass er dies auch im Kantonsrat tun wird.

Tobias Oetiker, Full Stack Engineer

Im Zusammenhang mit erneuerbaren Energien verfügt Martin Blapp über ein einzigartig breites Wissen. Der Wangner Gemeinderat und der Kantonsrat würden gleichermassen davon profitieren.

Myriam Frey Schär, Präsidentin Grüne Sektion Olten-Gösgen, Übersetzerin MA, dipl. Arch. ETH

Martin hat in Wangen b. Olten gerade im Energiebereich schon viel bewegt. Im Kantonsrat wird er mit viel Elan weitere Akzente setzen.

Raphael Schär – Sommer, Maschinenbauingenieur ETH

Martin lebt und handelt nach Werten, die für unsere Gemeinde zukunftsweisend sind. Sein Blick geht an den Horizont und das ist für die kommenden Jahre in unserer Gemeinde sehr wichtig. Er vertritt seine Argumente durchaus hartnäckig, ist aber immer ehrlich und aufrichtig.

Oliver Reisten, Arzt

Martin beeindruckt mit seiner breiten Sachkenntnis, einem Willen, die Ursachen wirklich verstehen zu wollen und viel Engagement. Von ihm aufgezeigte Lösungen dienen der Gemeinschaft nicht nur ökologisch sondern auch nachhaltig ökonomisch.

Hermann Hüni, Unternehmer aus Bern